2. Tagesausfahrt 2019 nach Maria Neustift am 10. August

Nicht zum erstmal hatten wir Glück mit dem Wetter. An die 30 Grad sowie Sonnenschein pur waren die Begleiter des Tages.

Um 08.00 Uhr starteten wir in Marchtrenk. Die Mannschaft war fast komplett. Es fehlte eigentlich nur Horst (Urlaub).

IMG_20190810_075646091 IMG_20190810_075652439_HDR IMG_20190810_075705624_HDR

Mit von der Partie Heli, Peter, Karl, Franz K. und Franz M., Ernst, Hans, Fritz und ein alter Bekannter von der Naturfreunde Traun. 30 Minuten später kamen in Nettingsdorf noch Edi und vier Radfreunde der Naturfreude Traun dazu.

IMG_20190810_082808007_HDR IMG_20190810_082810755

13 Radsportler, tolle Truppe!

Von hier ging´s über Neuhofen – Pinsdorf – Neukematen nach Sierning. Erster Anstieg Richtung Saaß.

In dieser Zeit hatte Fritz mit seinem neuen Rad leichte Probleme. Nach dem Kettenwechsel spielte die Schaltung verrückt. Die Kette konnte nicht die richtige Position halten. Auch die Scheibenbremsenbeläge waren neu. Laute Geräusche war die ständige Begleitung. Und so kam es wie es kommen musste, die Radkollegen gaben ihren Senf dazu.

Ä´klar….. Scheiß Scheibenbremsen…… hab´s gewusst immer das neue Zeug kaufen und nicht`s funktioniert…. warum kaufst a soa Rad…. wos host do scho wieder gmacht…“ und so weiter.

Mit der Zeit war Fritz so genervt und bereits bei 200 BD.

Von Saaß fuhren wir weiter nach Garsten und anschließend hoch Richtung St. Ulrich. Nach einer steilen Abfahrt ging´s von Kleinraming hoch nach Maria Neustift.

Nicht nur Fritz ( genervt von Allem ) sondern auch ein Kollege der Naturfreunde Traun hatte zu diesem Zeitpunkt bereits Probleme.

Gott sei Dank die Pause in Neustift kam gerade recht!

IMG_20190810_115008312_HDR IMG_20190810_114948653 IMG_20190810_110801778 IMG_20190810_110748454_HDR

Nach der Einkehr ging´s zuerst lange abwärts nach Großraminig. Anschließend weiter nach Ternberg. Zwischendurch erste Panne bei Peter seinem Hinterrad.

Gemeinsam ging´s von Ternberg über die Riedlsgutsiedlung Bäckergraben nach Steinbach an der Steyr. Diese Überfahrt war für die beiden angeschlagenen Kollegen Fritz und ….. nicht gerade erfreulich. Kein Problem für die Beiden.Iin Steinbach warteten alle zusammen und weiter ging´s zur letzten kurzen Auffahrt nach Waldneukirchen. In Bad Hall angekommen suchten wir den leichteren Weg am Radweg nach Neuhofen.

Dazwischen wieder eine Panne. Edi und seine Kollegen aus Traun warteten um anschließend gemeinsam nach Traun zu fahren.

Die Mo-Mi Truppe machte keinen Halt sondern setze die Fahrt über Kematen – Sipbachzell – Weißkirchen fort.

Einkehr beim Weißkirchenhof.

Tolle Ausfahrt, tolle Stimmung, ca. 160 km und 1900 HM.

Danke an Edi und seine Kollegen aus Traun.